Über mich

Literarisches Schreiben

Das Phänomen Sprache fasziniert mich, seit ich sprechen kann. Als Kind und Jugendliche schrieb ich gerne kurze Geschichten, lange Briefe und Tagebuch. Im Moment bringe ich vor allem Poesie & Kurzgeschichten zu Papier.

Berufliches Schreiben

Ich habe in Bern und York (UK) deutsche und englische Literatur- & Sprachwissenschaften studiert. Meine Berufslaufbahn begann ich 2005 als Journalistin beim «Bieler Tagblatt». Danach arbeitete ich als (Zeitschriften-)Redaktorin, Lektorin und Projektleiterin in der Unternehmenskommunikation sowie als Protokollführerin & Redaktorin bei den Parlamentsdiensten des Bundes. Daneben absolvierte ich verschiedene Weiterbildungskurse am MAZ in Luzern, der Schweizer Journalistenschule.

Derzeit bin ich als Parlamentsredaktorin für den Grossen Rat des Kantons Bern und im Nebenerwerb als freischaffende Redaktorin tätig.

Frischluft für den Kopf

Als Ausgleich zum Schreiben brauche ich Bewegung draussen in der Natur: entweder zu Fuss – joggend, wandernd, schneeschuhwandernd – oder hoch zu Ross. Der ideale Ausgangspunkt dafür ist mein Zuhause im schönen Emmental.

Die Sache mit Island…

Nach zwei Ferienaufenthalten ermöglichte ich mir im Jahr 2017 eine neunmonatige Auszeit auf einem Bauernhof in Westisland. In dieser Zeit entstand unter anderem «Lichtbaden». Meine Verbundenheit mit Island gründet in der unwiderstehlichen Kombination mehrerer Qualitäten, die sich folgendermassen umschreiben lassen: wilde Natur & einzigartige Landschaften; Weite, Einsamkeit & Stille; das nördliche Klima & Licht, unkomplizierte Menschen, aussergewöhnliche Pferde, eine herausfordernde Sprache.

Alle Fotos auf dieser Website stammen aus Island.